Die Differenzierung eines umfangreichen Keramikkomplexes aus dem mittleren Euphrattal mithilfe der p-ED-RFA

Im Rahmen der Arbeit wurde anhand eines umfangreichen räumlich und zeitlich breit gestreuten Keramikmaterials geprüft, inwieweit Aussagen zum Wandel, sowohl von Herstellungstechniken, Herstellungsintentionen, den verwendeten Rohstoffen als auch von Verbreitungsmustern von Technologien in diachroner Perspektive mithilfe der p-ED-RFA möglich sind und durch welche Methoden sie ggf. ergänzt werden müssen.

Die Dissertation entstand im Rahmen der Forschungsgruppe A-6 Economic Space des Exzellenzcluster 264 Topoi.

Eintrag bearbeitet: 15-05-2024