Transformationen des griechischen Theaters als Konstruktionen neuer kultureller Modelle

Ziel des Projekts ist es, den in Kulturgeschichten in der Regel übersehenen Beitrag herauszuarbeiten, den einzelne Aufführungen griechischer Tragödien durch die von ihnen vollzogene je spezifische Transformation der Antike zur Herausbildung neuer kultureller Muster, Selbstbilder und Identitäten geleistet haben. Um diese These zu prüfen, sollen ausgewählte Aufführungen in westlichen Kulturen seit ca. 1800 und in der japanischen und chinesischen Kultur seit ca. 1970 untersucht werden.

Eintrag bearbeitet: 23-06-2022