Angepasstes Wohnen in Pompeji vor dem Vesuvausbruch

Die Arbeit beschäftigt sich mit Wohnkonzepten in drei ausgewählten pompejanischen Häusern. Dabei steht die Wohnsituation der Häuser um 79 n. Chr. angesichts der fortgesetzten Erdbeben und der deshalb anfallenden Bautätigkeiten in bewohnten Räumen im Vordergrund. Signifikanteste Hinweise für diese Wohnsituationen finden sich in der Architektur. In Kombination mit einer detaillierten Analyse der Kleinfunde der Häuser lassen sich immer wieder „Szenarien“ beobachten, die auf diese Wohnsituation hinweisen. Erstmals werden so für diese Häuser die Analysen der Architektur und Kleinfunde zusammengeführt und ganzheitlich detailliert ausgewertet.

Eintrag bearbeitet: 01-12-2021